Rufen Sie uns an:
Tel: 0711 2005 - 1364
Seminare
Zertifikatslehrgänge
Zollforum

Zertifikatslehrgang Fachkraft für Export- und Zollabwicklung (IHK)


Zertifikatslehrgang Fachkraft für Export- und Zollabwicklung (IHK)
Advanced-Seminare und -Zertifikatslehrgänge vermitteln vertiefende Kenntnisse zu spezifischen Fachthemen. Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.
Mit dem Zertifikatslehrgang „Fachkraft für Export- und Zollabwicklung“ bietet die IHK-Exportakademie GmbH in Zusammenarbeit mit der IHK Region Stuttgart eine umfangreiche Schulung für Mitarbeiter aus dem Export, Verkauf oder Vertrieb an, die ihr Fachwissen aufbauen oder erweitern möchten.

Der Lehrgang vermittelt grundlegende praxisorientierte Kenntnisse der komplexen zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Zusammenhänge. Behandelt werden die Klassifikation von Waren, die Nutzung von Incoterms sowie von Zahlungsbedingungen, die Besonderheiten des innergemeinschaftlichen Warenverkehrs, Zollverfahren und Exportdokumente, Ursprung und Präferenzen sowie Grundzüge der betrieblichen Exportkontrolle.
Seminarziel:   Die Teilnehmer erlangen fundierte und praxisorientierte Kenntnisse über zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Zusammenhänge, können ihre Kenntnisse erweitern und bauen Fachwissen auf.
Inhalt: Grundlagen des Außenhandels
• Grundbegriffe
• Unterscheidung EU und Drittländer
• Meldepflichten EU und Drittländer - Basics
• Überblick Zollverfahren
• Beantragung einer EORI-Nummer
• Einreihung von Waren in den Zolltarif (HS Code)
• Internationale Lieferbedingungen

Umsatzsteuer und Zollabfertigung
• Umsatzsteuer
• Zollrechtliche Grenzabfertigung
• Einreihung von Waren in den Zolltarif - Ergänzung
• Zolldatenbanken (Market Access Data Base, EZT)
• Konsultats- und Mustervorschriften (K&M)

Warenursprung und Präferenzen
• Ursprungsarten
• Handelspolitischer Ursprung und Ursprungszeugnisse
• Präferenzabkommen und die Nutzung von Zollpräferenzen
• Ermittlung präferenzieller Ursprung
• Lieferantenerklärungen
• Betriebliche Gestaltung zur Sicherstellung des Ursprungs
• Carnet ATA/CPD und Alternativen zum Carnet

Praktische Exportabwicklung
• Überblick Internationale Zahlungsbedingungen
• Transportauftrag
• Praktische Bearbeitung von Exportdokumenten (Handelsrechnung, Packliste, EUR 1, Ursprungszeugnis, etc.)

ATLAS, Zollanmeldungen und Außenwirtschaftsrecht
• ATLAS und IAA+
• Mündliche Zollanmeldung, Zugelassener Ausführer
• Exportkontrolle
• Dual-Use-Güter
• Güterlisten und Genehmigungen

Praxisteil
• Zusammenfassung
• Fallstudie und praktische Übungen

Änderungen vorbehalten
Zielgruppe:   (Quer-)Einsteiger/-innen, die mit Zoll- und Exportthemen im Unternehmen betraut sind und außenwirtschaftliche Zusammenhänge verstehen, sowie Fachwissen aufbauen möchten. Grundlagen werden vorausgesetzt. Sachbearbeiter/-innen, die ihr praktisches Wissen der Export- und Zollabwicklung in einen systematischen Zusammenhang bringen wollen sowie ihre Kenntnisse erweitern oder auffrischen möchten.
Termin: Termin auf Anfrage
  Bei einer Unterrichtsteilnahme von mindestens 80% und bestandenem Abschlusstest erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat.
  Gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Das Teilnahmeentgelt ist bei einer genehmigten ESF-Förderung für Teilnehmer aus Baden-Württemberg um 30% bzw. 50% ermäßigt.


Kontakt
Name: Faye Schikofsky
Telefon: 0711/2005-1364
E-Mail: faye.schikofsky@ihk-exportakademie.de
Name: Marlene Schuppel
Telefon: 0711/2005-1396
E-Mail: marlene.schuppel@ihk-exportakademie.de
Einladungsflyer
Beratung