Kontaktieren Sie uns

Tel: +49 711 2005 – 1364

Email: info@ihk-exportakademie.de

Zu den Ansprechpartnern

Zertifikatslehrgänge

Zertifikatslehrgänge

Zertifikatslehrgänge 


Zertifikatslehrgang Exportmanager (IHK) - Online-Lehrgang für Führungskräfte - Branchenfokus Optik, Photonik, Analysen- und Medizintechnik
Kontakt
Name:
Faye Schikofsky
Telefon:
0711/2005-1364
E-Mail:
faye.schikofsky@ihk-exportakademie.de
Name:
Marlene Schuppel
Telefon:
+49 711 2005-1396
E-Mail:
marlene.schuppel@ihk-exportakademie.de


Sie sind verantwortlich und leitend im Exportbereich eines Unternehmens im Bereich Optik, Photonik, Analysen- oder Medizintechnik tätig? Sie wünschen sich Anregungen für Optimierungen und wollen kritisch Ihre Prozesse beleuchten? Dann ist die Weiterbildung zum Exportmanager (IHK) für Sie passend.

Der Zertifikatslehrgang vermittelt strategische praxisorientierte Kenntnisse der komplexen zoll und außenwirtschaftsrechtlichen Zusammenhänge. Schwerpunkte liegen dabei auf den verschiedenen Facetten der Exportkontrolle und der Rolle der Zoll- und Exportkontrollbeauftragten im Unternehmen. Rechte, Pflichten und Haftungsfragen werden dabei ebenso beleuchtet, wie Hinweise zur Erstellung eines internen Exportkontrollsystem (ICP).

Best-Practice Berichte von international erfolgreichen Unternehmen mit High-Tech-Fokus runden die Veranstaltung ab.

 

Mit freundlicher Unterstützung

Seminarziel:  

Der Zertifikatslehrgang vermittelt strategische praxisorientierte Kenntnisse der komplexen zoll und außenwirtschaftsrechtlichen Zusammenhänge. Bei einer Unterrichtsteilnahme von mindestens 80% und bestandenem Abschlusstest erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat.

Inhalt:

  • Zoll und Außenhandel - Bedeutung und Verantwortlichkeiten

  • Herausforderungen für High-Tech- Unternehmen im Außenhandel

  • Das nationale und europäische Exportkontrollrecht

  • US-Reexportkontrollrecht

  • Der Zollbeauftragte - Haftung und Pflichten

  • Organisation der Zollabteilung am Beispiel der Aesculap AG

  • Warenursprung und Präferenzen

  • Strafbarkeit und Haftung in der Exportkontrolle

  • Best Practice: Aufbau eines internen Exportkontrollsystems (ICP) am Beispiel der Trumpf GmbH & Co. KG

  • Supply Chain Management

  • Rechtsfolgen des Coronavirus: Umgang mit Ausfällen in der internationalen Lieferkette

  • Nationaler Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) - Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten in der internationalen Lieferkette

  • Kennzahlen und Berichtswesen in Zoll- und Exportkontrolle

  • Aktuelle Entwicklungen um Brexit und Corona



- Änderungen vorbehalten -



Etwa 4 Wochen nach Abschluss des Online-Lehrgangs gibt es die Möglichkeit einen Abschlusstest in einer IHK vor Ort zu schreiben. (optional). Bei einer Unterrichtsteilnahme von mindestens 80% und bestandenem Abschlusstest erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat.


Zielgruppe:  

(angehende) Führungskräfte bzw. Manager mit Verantwortlichkeiten im Bereich Außenhandel, Zoll & Exportkontrolle, Zollverantwortliche in Unternehmen der Optik, Photonik, Analysen- oder Medizintechnik

Termin:
Termin auf Anfrage
 
Bei einer Unterrichtsteilnahme von mindestens 80% und bestandenem Abschlusstest erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat.
 
Gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfolds. Das Teilnahmeentgelt ist bei einer genehmigten ESF-Förderung für Teilnehmer aus Baden-Württemberg um 30% bzw. 50% ermäßigt.
 
Hinweis: Die Förderung bezieht sich auf den Nettopreis.


Sie haben noch Fragen? Gerne können Sie uns Kontaktieren.

Der IHK-Exportakademie Newsletter - alle aktuellen Veranstaltungen auf einen Blick

Kennen Sie bereits unseren Newsletter, der Sie einmal im Monat über aktuelle Veranstaltungen und Unternehmerreisen informiert? Hier können Sie sich für den kostenlosen Newsletter der IHK-Exportakademie anmelden.
© IHK-Exportakademie GmbH 2020 Schriftgröße  +   -