Kontaktieren Sie uns

Tel: +49 711 2005 – 1364

E-Mail: info@ihk-exportakademie.de

Zu den Ansprechpartner*innen

Zertifikatslehrgänge

Zertifikatslehrgänge

Zertifikatslehrgang Exportmanager*in (IHK)  


Zertifikatslehrgang Exportmanager*in (IHK) - Online-Lehrgang für Führungskräfte Jetzt Anmelden
Kontakt
Name:
Faye Schikofsky
Telefon:
+49 711 2005-1364
E-Mail:
faye.schikofsky@ihk-exportakademie.de


Sie sind verantwortlich und leitend im Exportbereich eines Unternehmens tätig? Sie wünschen sich Anregungen für Optimierungen und wollen kritisch Ihre Prozesse beleuchten? Dann ist die Weiterbildung zum/r Exportmanager*in (IHK) für Sie passend. Der Zertifikatslehrgang vermittelt strategische praxisorientierte Kenntnisse der komplexen zoll und außenwirtschaftsrechtlichen Zusammenhänge. Schwerpunkte liegen dabei auf den verschiedenen Facetten der Exportkontrolle und der Rolle der Zoll- und Exportkontrollbeauftragten im Unternehmen. Rechte, Pflichten und Haftungsfragen werden dabei ebenso beleuchtet, wie Hinweise zur Erstellung eines internen Exportkontrollsystem (ICP).

Seminarziel:

Der Zertifikatslehrgang vermittelt strategische praxisorientierte Kenntnisse der komplexen zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Zusammenhänge. Bei einer Unterrichtsteilnahme von mindestens 80% und bestandenem Abschlussverfahren (Projektarbeit plus 30minütiges Online-Gespräch) erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat.

Inhalt:

AUSSENWIRTSCHFTSRECHT KONKRET
Zoll und Außenhandel
• Going global: Internationaler Handel
• Institutionen für den Außenhandel
• Grundlagen Zollrecht
• EU-Binnenmarkt
• Exportbeteiligte: Aufgaben und Verantwortungen
Außenwirtschaftsrecht
• Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen
• Eckpfeiler der Exportkontrolle
• Technologietransfer
• Technische Unterstützung

ZOLLVERFAHREN, WARENURSPRUNG UND PRÄFERENZEN
Zollverfahren
• Überführung zum freien Verkehr
• Versandverfahren
• Veredelungsverkehre
• Vorübergehende Verwahrung/Zolllager
• Vorübergehende Verwahrung nach UZK
• Lagertypen und Unterschiede in der Abwicklung
• Vereinfachungen
• Der ehemalige ZA
• AEO gemäß UZK
• Registrierte/r Ausführer*in
• Vereinfachte Zollverfahren (VAV, ASV…)
• Bewilligungen
• Aufbau einer Bewilligung
Warenursprung und Präferenzen
• Grundlagen des Ursprungsmanagement
• (Langzeit-)Lieferantenerklärungen
• Interessenkonflikt und Abwägeprozess bei der Präferenzkalkulation
• Nicht präferenzieller Ursprung

EXPORTKONTROLLE IN DER PRAXIS
Reporting - zielgerichtet informieren und überzeugen
• Richtlinien, Anweisungen, Prozessbeschreibungen, A&O
• Reporting - wem wird in welchen Abständen berichtet?
• Ziel des Berichtes: Welche Aussage steht im Mittelpunkt?
• Risiken & Verstöße durch Berichte eskalieren
• Entwicklung aussagekräftiger Kennzahlen
• Dokumentation der Vorgänge - Nachweisbarkeit bei Prüfungen
• Aufbewahrungsfristen/Archiv
• Stammdaten-Management
Strafbarkeit und Haftung
• Wer haftet? Welche Strafen drohen den Unternehmen/Verantwortlichen?
• Maßnahmen zur "Enthaftung" Best-Practice: Compliance durch richtige Organisation
• Komplexität der Vorschriften
• Einsetzung verantwortlicher Personen
• Wann muss ein/ Ausfuhrverantwortliche/r benannt werden?
• Die Rolle eines/r Exportkontrollbeauftragten
• Organisationsaufbau: ICP (Internal Compliance Program)
• Ablauforganisation: Richtlinien, Anweisungen, Prozessbeschreibungen
• Kontakt mit Behörden

SPANNUNGSFELDER IN DER PRAXIS
Lieferprozesse aus Zollsicht
• umsatzsteuerrechtlichen Problemstellungen
• außenwirtschaftsrechtlichen Kontrollpflichten
Zollprozesse und Zollabwicklung
• Besonderheiten
• Reihengeschäfte
• Konsignationslager
Supply Chain Management
• Lieferlogistik
• Logistikprozesse
• Beförderungsvertrag
• Versicherungen (Transport, Lager, usw.)
• Lagerhaltung
• Warenkontrolle

ZOLLBEAUFTRAGTE IM UNTERNEHMEN
• Aufgaben und Verantwortungsbereiche
• Entscheidungs- und Kontrollbefugnisse
• Rechte, Pflichten und Haftung
• Best-Practice: Organisation der Zollabteilung im Unternehmen
• Organisation der Zollabteilung am Beispiel der Aesculap AG

Zielgruppe:

(angehende) Führungskräfte bzw. Manager*innen mit Verantwortlichkeiten im Bereich Außenhandel, Zoll & Exportkontrolle, Zollverantwortliche in Unternehmen.

Termin:
14.- 16. und 21. - 23. Februar 2022 (6 Tage)
Zeit:
09.00 - 17.00 Uhr
Ort:

online
Referent:

Diverse Referentinnen/Referenten

Kosten:
1.740,00 Euro zzgl. MwSt.
TN Zertifikat

Bei einer Unterrichtsteilnahme von mindestens 80% und bestandenem Abschlussverfahren erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat.

Anmeldeschluss
14.01.2022


Sie haben noch Fragen? Gerne können Sie uns Kontaktieren.

Der IHK-Exportakademie Newsletter - alle aktuellen Veranstaltungen auf einen Blick

Kennen Sie bereits unseren Newsletter, der Sie einmal im Monat über aktuelle Veranstaltungen und Unternehmer*innenreisen informiert? Hier können Sie sich für den kostenlosen Newsletter der IHK-Exportakademie anmelden.
© IHK-Exportakademie GmbH 2021 Schriftgröße  +   -