Seminare
Zertifikatslehrgänge
Zollforum

Zollforum Baden-Württemberg


Zollforum Baden-Württemberg
Es gibt für Export- und Importmanager Termine im Jahr, die sie im Interesse ihres Unternehmens und für die eigene Karriereentwicklung nicht versäumen sollten. Das Zollforum Baden-Württemberg ist zweifellos so ein Datum, weil es für ein Update des Exportwissens besonders wertvoll ist. Nun braucht man den Exportmanagern in exportaktiven Unternehmen kaum die Notwendigkeit für aktuelles und gesichertes Wissen im Auslandsgeschäft zu vermitteln. In der betrieblichen Realität erschweren allerdings oft Termindruck und großes Arbeitspensum die regelmäßige und systematische Weiterbildung. Genau für diese Situation stellt das Zollforum Baden-Württemberg das passende Angebot dar: mit ausgewiesenen Experten im Referententeam, fachlich kompetent konzipiert, kompakt im Veranstaltungsformat, zeitökonomisch strukturiert und organisiert. Auf dem Programm stehen dieses Mal unter anderem praktische Auswirkungen des Unionszollkodex und zollrechtliche Vereinfachungen, die Exportkontrolle sowie aktuelle Entwicklungen in der EU - jeweils mit einem Fokus auf der betrieblichen Umsetzung. Wissen wie. Weltweit. Die IHK-Exportakademie GmbH
Seminarziel:   Mit ausgewiesenen Experten im Referententeam, fachlich kompetent konzipiert und kompakt im Veranstaltungsformat sorgt das Zollforum Baden-Württemberg regelmäßig für aktuelles und gesichertes Wissen im Auslandsgeschäft.
Inhalt:

Programm

ab 9:15 Uhr Registratur und Ankommen mit Networking

09:30 Uhr Begrüßung und Einführung
Jörg Soravia,
Hauptzollamt Ulm

Der Unionszollkodex und zollrechtliche Vereinfachungen

09:45 Uhr Import: Vorübergehende Verwahrung - Verwahrungslager
Rüdiger Lieser,
Hauptzollamt Ulm

Sicherheitsleistungen nach dem Unionszollkodex
Uli Peteler,
Hauptzollamt Ulm

10:30 Uhr Kaffepause mit Networking

11:00 Uhr Best Practice: Zentrale Zollabwicklung bei der Ausfuhr im Unternehmen
Björn Kech,
Leiter Zollbereich Customs & External Trade,
TRUMPF GmbH & Co. KG

11:45 Uhr Zollabwicklung bei der Ausfuhr
Jörg Soravia,
Hauptzollamt Ulm

12:15 Uhr Mittagspause mit Networking

Exportkontrolle

13:15 Uhr Aktuelle Entwicklungen: Auswirkungen der US-Sanktionen gegen den Iran
Prof. Dr. Haellmigk, LL.M.,
Rechtsanwalt (Deutschland),
Solicitor (England&Wales)
Licencie en Droit (France)
Kanzlei HAELLMIGK

14:00 Uhr Blick nach China: Neues Exportkontrollgesetz - Auswirkungen auf
deutsche Unternehmen
Prof. Dr. Haellmigk, LL.M.,
Rechtsanwalt (Deutschland),
Solicitor (England&Wales)
Licencie en Droit (France)
Kanzlei HAELLMIGK

14:30 Uhr Best Practice: Organisation der Exportkontrolle im Unternehmen
Monika Elsässer
Bereich Logistik & Außenwirtschaft
Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG

15:15 Uhr Kaffeepause mit Networking

Aktuelle Entwicklungen in der EU

15:45 Uhr Brexit: Kurzüberblick über Konsequenzen für den Warenverkehr
- zollrechtlich und umsatzsteuerlich
Carsten Bente
Außenhandelsexperte
AEB GmbH

Warenursprung und Präferenzen

16:15 Uhr Freihandelabkommen EU-Japan: Ursprungsregeln und Nachweise
Marc Bauer,
Leiter Internationaler Warenverkehr
IHK Region Stuttgart

17:00 Uhr Abschlussdiskussion
Moderation: Marc Bauer,
Leiter Internationaler Warenverkehr
IHK Region Stuttgart und Jörg Soravia Hauptzollamt Ulm

- Änderungen vorbehalten -

Zielgruppe:   Export- und Importmanager, Fach- und Führungskräfte im internationalen Vertrieb.
Termin: Termin auf Anfrage


Kontakt
Name: Faye Schikofsky
Telefon: 0711/2005-1364
E-Mail: faye.schikofsky@ihk-exportakademie.de
Name: Berit Jedamczik
Telefon: 0711/2005-1443
E-Mail: berit.jedamczik@ihk-exportakademie.de
Beratung